Chronologie

1909

Verkauf des Gutes Welheim an die Arenbergische Aktiengesellschaft, sowie zu Teilen an die Zechengesellschaft Matthias Stinnes

19

Beginn der Abteufarbeiten der Zeche Vereinigte Welheim

19

Beginn mit dem Bau der Siedlung

19

Erste Kohlenförderung

19

Fertigstellung der Siedlung

19

Errichtung der Zentralkokerei

ab 19

Fördereinstellung der Schachtanlage "Vereinigte Welheim", Schließung der Kokereien

1939-57

In den Kriegsjahren wurden ca. 125 Gebäude durch Bombenangriffe zerstört, diese sind in den Nachkriegsjahren (1947-1957) in nicht angemessener Qualität wieder aufgebaut bzw. durch Neubauten ersetzt worden.

1958-88

In diesen Jahren wurde die Siedlung von den Eigentümern vernachlässigt, fehlende Investitionen führten dazu das die Gebäude sich in einem immer schlechteren Zustand präsentierten. Ausnahme war der Einsatz von einigen Mietern die die Gebäude (Wohnungen) mit Ihrem eigenen finanziellen Mitteln verbesserten.

1989

Der Beginn der Erneuerung der Gartenstadt Welheim

In Zusammenarbeit mit dem Eigentümer (VEBA jetzt Viterra) der Stadt Bottrop, IBA und dem Land NRW wurde der Grundstein für die Modernisierung der gesamten Siedlung ( ca.1.100 Wohnungen ) beschlossen, wobei mit den Arbeiten in diesem Jahr begonnen wurde.